Egal ob Sie maximale Flexibilität oder einen Vertrag mit fester Laufzeit und Volumen suchen – wir finden für Sie das richtige Preismodell, unabhängig vom Produkt. Unser Tipp: Mit dem reservierten Modell sparen Sie bis zu 72 Prozent für den Langzeiteinsatz. Ende 2019 gab es 14,4 Millionen Glasfaserleitungen im Telekom-Netz, 2,2 Millionen mehr als ein Jahr zuvor. Mehr als 3,6 Millionen Kunden nutzen den internetbasierten MagentaTV-Service, allein im vierten Quartal 2019 haben sich 74.000 Neukunden angemeldet. Rund 4,7 Millionen Kunden haben sich inzwischen für das MagentaEINS-Produktpaket entschieden und der Anteil der Mobilfunkkunden mit MagentaEINS stieg von 51 % auf 57 %. Über T-SystemsDie Deutsche Telekom betrachtet das europäische Geschäftskundensegment als strategischen Wachstumsbereich. Es bietet kleinen, mittleren und multinationalen Unternehmen IKT-Lösungen für eine immer komplexer werdende digitale Welt. Neben Dienstleistungen aus der Cloud dreht sich das Leistungsspektrum um M2M, Sicherheitslösungen, ergänzende Mobilfunk- und Festnetzprodukte sowie Lösungen für virtuelle Zusammenarbeit und IT-Plattformen, die alle die Basis für die digitalen Geschäftsmodelle unserer Kunden bilden. Die Unternehmenskundeneinheit (T-Systems) mit ihren weltweit 47.800 Mitarbeitern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von rund 8,6 Milliarden Euro. Das Angebot wird bereits zur Bereitstellung öffentlicher Cloud-Dienste für Unternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Organisationen des öffentlichen Sektors auf dem gesamten Kontinent genutzt. Die Organisationen erklärten, sie würden kommerzielle Cloud-Dienste mit öffentlich finanzierten Infrastrukturen und eigenen IT-Ressourcen der Teilnehmer kombinieren, um die Hybrid-Cloud-Umgebung von Helix Nebula zu schaffen. Im vierten Quartal lagen die organischen Wachstumsraten bei 3,8 % beim Umsatz und 5,7 % beim bereinigten Ebitda AL.

Das Unternehmen wies auch darauf hin, dass einer der Erfolgsfaktoren des vergangenen Jahres Festnetz-Mobilfunk-Konvergenzprodukte mit fast 4,8 Millionen Kunden waren, die solche Angebote nutzen, 45,3 % mehr als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Breitbandanschlüsse stieg im Jahresvergleich um 4,2 % auf 6,7 Millionen, während die Zahl der Mobilfunkkunden um 3,4 % auf 27,6 Millionen stieg. In der Analyse der Online-Kommunikation des “Speedport Smart 3” wurde die gesamte Kommunikation zwischen mobiler Anwendung und Cloud sowie zwischen Gerät und Cloud auf den Prüfstand gestellt. Unsere umfangreichen Scans ergaben keine Hinweise auf ausnutzbare Schwachstellen auf einer kritischen Ebene. Die Kommunikation zwischen Speedport-, Cloud- und mobilen Anwendungen ist vor üblichen Man-in-the-Middle-Angriffen geschützt. Das Anheften von Zertifikaten wird effektiv implementiert. Die Berechtigungen der App werden auch ausführlich erläutert.